Wilkommen

**Hier bin ich**

Hallöchen liebe Besucherin, hallöchen lieber Besucher,

Du bist - warum auch immer - hier auf meinem Blog gelandet.

Warum das Ganze?

Hier schreibt jemand nach dem Motto TIL - Today I learned. Das heißt, hier reagiere ich mich ab über irgendetwas, das ich heute lernen durfte (positiv) oder musste (negativ). Aber selbst aus vermeintlich negativen Erfahrungen können wir ja etwas für die Zukunft lernen.

Hier liegt also eine Art Online-Tagebuch / -Notizzettel vor.

Ich notiere hier aber auch einfach Dinge für mich selbst, die ich nicht vergessen und einfach wiederauffinden möchte. Natürlich nur solches, das auch in der Öffentlichkeit lesbar ist und weder mich oder jemand anderes bloß stellt.

Was mich so ausmacht

Ich habe Ende der 1980-er Jahre ein duales Studium im Bereich Maschinenbau erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss war ich dann als Zivildienstleistender 18 Monate in einem Arbeitslosenzentrum der evangelischen Kirche in Gelsenkirchen tätig, um dann drei Jahre im Fachbereich Abfallwirtschaft (Bauingenieurwesen) in Münster als Mitarbeiter in Lehre und Forschung für das Land NRW zu arbeiten.

Mittlerweile bin ich als IT-Leiter/Software-Entwickler/Interner Berater/Projektleiter/Ausbilder für Fachinformatiker/Betriebsrat in einem mittelständischen Metallverarbeitungsunternehmen, das der Bauindustrie hochwertige Metallfassaden (One World Trade Center, New York; Fussballmuseum, Dortmund, etc.) zuliefert, für die gesamte IT der Firmengruppe verantwortlich.

Zu Hause bin ich dann Ehemann und Familienvater für eine fast erwachsene Tochter und einen erwachsenen Sohn.

Ehrenamtlich engagiere ich mich in unserem Kirchenkreis sowie in meiner Gemeinde und engagiere mich in einer Bürgerinitiative für die Flüchtlingshilfe (An-GE-Kommen).

Ich spiele sonntagsmorgens Gitarre im Kindergottesdienst zusammen mit Cajon und Flügel sowie zu verschiedenen anderen Gelegenheiten wie Jugendgottesdiensten, Abendgottesdiensten, Weihnachten, Erntedank ... Dann spiele ich zur Zeit Gitarre mit einem befreundeten Gitarristen/Sänger und seiner Frau an der Violine verschiedene Musikstücke, um in dieser Kombination vielleicht bald auch ausserhalb der Kirchenmusik aufzutreten.

Wenn dann noch einmal Zeit übrig bleibt, dann fotografiere ich sehr gerne in schwarzweiß und dies am liebsten in "meinem" Ruhrgebiet.

Die Familien-IT läuft größtenteils unter GNU/Linux und benötigt von Zeit zu Zeit auch etwas Pflege.

Kontaktmöglichkeiten

Beruflich kann man mich über Xing oder LinkedIn kontaktieren (mein Name Name und Firma Pohl in Köln sollte hier reichen). Privat kann man mich auf Facebook, Twitter und Mastodon finden.

IRL kann man mich bei guten Italienern heißen Cappuccino schlürfend oder mit Frau an der Hand und Kamera in der Hand durch mein Ruhrgebiet spazierend finden.

Habt keine Scheu mich anzusprechen :-)

Ausserdem gibt es unten auf der Seite einen Link zu Twitter.

Per E-Mail ginge das dann über blog@dgruen.de